Über mich

Vor meinem Studium Dipl.-Sozialarbeit/ Sozialpädagogik arbeitete ich viele Jahre als Pharmazeutisch technische Assistentin in Apotheken und war gleichzeitig Mutter und Hausfrau. Nachdem ich aus gesundheitlichen Gründen als PTA nicht mehr arbeiten konnte, begann ich – nach erfolgreicher Rehabilitation und Regeneration – mit dem Studium; es folgten Aus- und Weiterbildungen in Beratung und Therapie und der Masterabschluss Klinische Sozialarbeit (MA).

Das Arbeiten in der Apotheke war eine gute Basis für meine Pläne, als Beraterin und Therapeutin tätig zu werden. Dieser Beruf erfordert – neben Fachwissen in Pharmazie – empathisch und vertrauensvoll auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten einzugehen, sie zu beraten und zu unterstützen – soweit erforderlich. Diese Fähigkeiten waren und sind eine gute Voraussetzung, Menschen in besonderen, teilweise belastenden Lebenssituationen zu beraten, zu unterstützen und auch zu begleiten.

Im Folgenden beginne ich daher meinen beruflichen Werdegang mit dem Studium „Soziale Arbeit“ im Jahr 2003.

Beruflicher Werdegang

Studium Dipl.-Sozialarbeit/Sozialpädagogik. EFH Evangelische Fachhochschule Hannover.
2003 – 2006.
Staatl. Anerkennung nach Berufspraktikum in einer Praxis für Soziale Arbeit Hannover.
2007.
Studium Master Clinical Social Work (Klinische Sozialarbeit) (MA) berufsbegleitend KHSB Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin.
2010 – 2013. * 
* Anmerkung: Klinische Sozialarbeit ist vom Kliniksozialdienst zu unterscheiden. Die im Deutschen nahe liegende Assoziation mit dem Krankenhaus entspricht NICHT dem Gebrauch des Begriffes in Wissenschaft und Heilkunde. Der Begriff „clinical“ steht in direktem Bezug zur beratenden oder therapeutischen Behandlung von Personen (direct practice), unabhängig vom Behandlungsort. 

Weiterbildungen

Angst-Therapie und Burnout-Therapie zertifiziert nach der „Bernhardt-Methode“.
2019. 
Sozialtherapie Schwerpunkt Sucht im Integrativen Verfahren. DRVB anerk. EAG/FPI 
Europäische Akademie / Fritz-Perls Institut Hückeswagen. Prof. Dr. mult. H. Petzold. 
2009 – 2011.
Sozialtherapie „Sucht“. Case Management. Bildung & Beratung Bethel.
2007 – 2009. 
Psychosoziale- und Lebensweltorientierte Beratung * Suchtberatung * Kommunikation und Körpersprache. EFH.
2004 – 2007. 
Lösungsorientierte Beratung. KHSB.
2011. 
Motivierende Gesprächsführung (zertifiziert). Quest Akademie Heidelberg.
2011.
S.T.A.R. Strukturiertes Training zur Alkoholrückfallprävention. Quest Akademie Heidelberg.
2010. 
PEGPAK Lernprogramm zur AlkoholKonsumReduktion. Bildung & Beratung Bethel.
2008.

Berufserfahrung und Tätigkeitsschwerpunkte

Psychosoziale- und Lebensweltorientierte Beratung. Angst-Therapie. Burnout-Therapie. Kommunikationstraining und Körpersprache. Suchtberatung. Alkohol-Rückfallprävention. Psychosoziale Beratung langzeitarbeitsloser Menschen. Erläuterungen über und Vermittlung in das Hilfesystem (Case Management). Eingliederungshilfe für behinderte Menschen in das Leben in der Gemeinschaft.
Seit 2007 bis heute.

Projekt-/ Forschungsarbeiten

Initiierung und Durchführung eines Forschungsprojekts für chronisch Suchtkranke. MHH.
2005 – 2007.
Forschungsprojekt Sozialtherapie. Eröffnung von Zugangswegen zum Hilfesystem durch aufsuchende Soziale Arbeit.
Ressourcen orientierte Arbeit mit chronisch mehrfach beeinträchtigten abhängigen Menschen im regionalen Verbund. Bildung & Beratung Bethel.
2009.